Wegweiser

Segelhafen Park Północny in Malbork (Nordpark in Marienburg)

Nowoczesna przystań w Malborku, która jednorazowo może gościć 24 jednostki.

Freiwilliges Wasserrettungsdienst

Freiwilliges Wasserrettungsdienst (WOPR) ist ein Verein von landesweiter Bedeutung, der im Rahmen des Staatlichen Rettungsdienstes wirkt und Rettungsschwimmer vereinigt.

Kai am Zygmunt-August-Boulevard in Elbląg (Elbing)

Die Anlegestelle befindet sich am östlichen Ufer des Flusses Elbląg (Elbing).

Hafen in Tolkmicko (Tolkemit)

Die kleine Hafenstadt, die sowohl für Fischerkutter als auch für Passagierschiffe eine Zuflucht sein kann.

Anlegestelle Nowa Pasłęka (Neu Passarge)

Nowa Pasłęka (Neu Passarge) ist der letzte offizielle Hafen im Osten der Republik Polen. Er liegt an der Kanalmündung des Flusses Pasłęka (Passarge).

Anlegestelle in Rybina (Fischerbabke)

Die Anlegestelle besteht aus einer 100 m langen Pier für die Abfertigung der Passagierschiffe der Weißen Flotte sowie aus drei Anlegestegen bei den Zugbrücken auf Szkarpawa und Wisła Królewiecka.

Yachthafen Marina Gdańsk (Danzig)

Der Yachthafen wurde 1997 anlässlich der 1000-Jahr-Feier der Stadt Gdańsk errichtet.

Yachthafen in Krynica Morska (Kahlberg)

Dieses ist der größte Yachthafen am Frischen Haff. Es gibt drei Hafenbecken, die über Schwimmstege mit Y-Anlegerzungen verfügen. Die Liegeplätze für Yachten sind mit Wasser - und Abwässernetz, Stromanschlüssen und Beleuchtung ausgerüstet. Die westliche Hafenpier wird von den Schiffen der Weißen Flotte benutzt.

Anlegestelle in Biała Góra (Weissenberg)

Diese moderne Anlegestelle liegt am Fluss Nogat, gegenüber der bestehenden einzigartigen Schleuse in Biała Góra, die zum Komplex der hydrotechnischen Gebäuden zwischen den Gewässern von Wisła und Nogat gehört. Die Anlegestelle verfügt über einen neuen Kai und neue Anlegestege, einen Aussichtspunkt und ein Winterlager für Boote.

Anlegestelle Błotnik (Schmerblock)

Der Anleger liegt im alten Mündungsflussarm, in der direkten Nachbarschaft der Schleuse Przegalina.

Anlegestelle in Wrzeszczyn

Die Anlegestelle für Schiffe am Fluss Noteć (Notze) wurde mit einer grundlegenden Infrastruktur ausgestattet.

Anlegestelle in Ujście (Usch)

An dem Anleger gibt es ein modernes Gebäude, das im Jahre 2011 in Betrieb genommen wurde.

Anlegestelle in Czarnków (Czarnikau)

Die Anlegestelle befindet sich in Czarnków, an der Strasse Rybaki 30.

Anlegestelle „Yndzel” in Drawsko (Drage)

Die Anlegestelle befindet sich im nördlichen Teil des Dorfes Drawsko in der Nähe vom Zentrum.

Bulwar Filadelfijski und Anlegestelle AZS in Toruń (Thorn)

Toruń lockt alle Wassersportler an den modernisierten AZS-Anleger am Rande der mittelalterlichen Altstadt.

Anlegestelle in Nakło nad Notecią (Nakel an der Netze)

Die Anlegestelle in Nakło nad Notecią verfügt über bequeme Liegeplätze zum Anlegen während der Reise auf der Route E70.

Hafen und Kai in Grudziądz (Graudenz)

Die Stadt Grudziądz öffnet sich wieder dem Wassersport.

Anlegestelle Auf Der Insel Wyspa Młyńska in Bydgoszcz (Mühleninsel in Bromberg)

Die moderne Anlegestelle ist im Herzen der Stadt Bydgoszcz errichtet, im Mittelpunkt der malerischen Insel Wyspa Młyńska.

Anlegestelle Santok (Zantoch)

Przystań położona jest na prawym brzegu Noteci (225,6 km) między mostem drogowym, a ujściem Noteci do Warty.

Winterhafen in Gorzow Wielkopolski

Ein besonders reizvoller Platz, der von Wassersportlern seit vielen Jahren besucht wird.
— 20 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 20 von 25 Ergebnissen.

Partnern Partnern