Nachrichten
view

Treffen des Zwischenwoiwodschaftlichen Teams für IWW E40 und E70 in Thorn

Am 13. April 2015 im Sitz des Marschallamts der Woiwodschaft Kujawien-Pommern fanden die Treffen der zwischenwoiwodschaftlichen Teams für IWW E40 und E70 statt.

Das Ziel des ersten Teil des Treffens war die „Inventur" – Austausch der Informationen über die vorgenommenen Handlungen und Aktivitäten der einzelnen Woiwodschaften und anderer Behörden, die mit der wirtschaftlichen Verwendung der Flüsse verbunden sind, besonders im Zusammenhang mit dem IWW E40.

Die folgenden Fragen wurden besprochen: der durch den polnischen Präsidenten akzeptierte Vorschlag des Marschalls der Woiwodschaft Kujawien-Pommern bezüglich der Anfertigung des „Plans der Aktivierung und der wirtschaftlichen Entwicklung der polnischen Flüsse", der Verlauf der Konsultationen der Projekte des Wasserrechts, der Pläne der Verwaltung von dem Hochwasserrisiko, die Annahmen des internationalen Projekts EMMA, dessen Ziel die Verstärkung des Binnen- und Wassertransports an der Ostsee ist, die Handlungen zugunsten der wirtschaftlichen und tourismusbezogenen Bewirtschaftung und Aktivierung des Leslau-Beckens, der Vorschlag der Zusammenarbeit mit der Kazimierz-Wielki-Universität in Bydgoszcz im Zusammenhang mit den Workshop-Konferenz über die Wasserwirtschaft.

Während des zweiten Teil des Treffens haben sich die Vertreter des Teams für E70 mit der Methodologie der Studien zur Navigation und Schifffahrt, dem Vorschlag der Durchführung von Kommunikations- und Werbehandlungen im Jahre 2015 auf der Strecke Kujawien-Pommern-Großpolen-Lebus des IWW E70 und mit einer Möglichkeit der Zusammenarbeit mit den Partnern der östlichen Strecke von IWW E70 vertraut gemacht.

die Galerie