Nachrichten
view

VI. Internationale Regatta um Pokal der Drei Marschälle auf dem Frischen Waff

Zum sechsten Mal fanden die Internationale Regatta um den Pokal der Drei Marschälle (25 - 28 Juni) in dem modernen und gastfreundlichen Yachthafen in Kahlberg (Krynica Morska) statt. Die Regatta bestand aus 3 Wettbewerben. Die Segler haben auf den Wassern des polnischen Teils des Frischen Haffs bei wechselhaftem Wetter miteinander wetteifert.

Im Rahmen des Pokals der Drei Marschälle wurden drei Gruppen gebildet; drei ersten Plätze in jeder Gruppe haben Pokale und wertvolle Sachpreise bekommen. Die anderen Teilnehmer haben auch attraktive Preise erhalten.

Insgesamt haben 43 Yachten aus Polen, Russland und Deutschland an der Regatta teilgenommen. Die Regatta hatte eine große Bedeutung, denn deren Ergebnisse auf die Vorrunde des Pokals der Südostsee angerechnet wurden. Neue Formel der Regatta, ihre Gestaltung, die Szene, auf der die besten Seemannsliederbands aufgetreten haben wurden durch die Segler herzlich empfangen. Wie schade, dass so wenige Veranstaltungen von solcher Bedeutung hier organisiert werden – haben die Teilnehmer der Regatta kommentiert.  

Man soll unterstrichen werden, dass die Segler aus der ersten Gruppe um den Pokal des Marschalls von Wowiwodschaft Pommern gekämpft haben. Zum Sieger wurde das russische Team mit dem Yacht Yulia (Steuermann: Valery Soshkin). Das polnische Team Quick Livener mit dem Steuermann Jacek Zieliński hat den zweiten Platz belegt, und der dritte Platz gehörte zu dem Yacht Irbis mit dem Kapitän Janusz Rutkowski.

In der zweiten Gruppe, die durch den Marschall der Woiwodschaft Ermland-Masuren (Warmińsko-Mazurskie) ausgezeichnet wurde, wurde der erste Platz durch das polnische Team Himmelblaue Brise (Błękitna Bryza) mit seinem Kapitän Sławomir Kwiatkowski belegt, zweiter Platz gehörte zu einem russischen Yacht Wega mit dem Kapitän Sergey Zhadobko, und der dritte zu dem Team des deutschen Yachts mit dem Steuermann Zygmunt Zander.

Die dritte Gruppe hat um den Pokal des Gouverneurs der Oblast Kaliningrad gekämpft. Das ganze Siegerpodest wurde durch die polnischen Teams belegt: Ruhezone 2 (Strefa Ciszy 2) (Steuermann Bogdan Justyński), 2 Easy (Steuermann Tomasz Makowski) und Emil (Steuermann Eugeniusz Daszkiewicz).

die Galerie